gps + geocaching

Ein Service von www.radwege-online.de

 

GPS-Download-Möglichkeiten sind auf den entsprechenden Seiten - radwege, wanderwege usw. -  mit oranger Schrift gekennzeichnet.

GPS
Geocaching

GPSmap 60CSx
Foto
www.garmin.de

GPS - Global Positioning System

Die Navigation mittels GPS im Auto gehört für viele bereits zum Alltag. Aber auch für den Sport- und Freizeitbereich stehen leistungsfähige GPS-Geräte für Biker, Wanderer oder Kanuten zur Verfügung.

Routenberechnung und Sprachausgabe gibt es im Outdoor-Bereich im Moment noch nicht (einige Outdoor-GPS-Geräte beherrschen allerdings schon das Routing mit entsprechenden Straßenkarten). Aber auch ohne diese Eigenschaften wird man an sein Ziel geführt. Allerdings ist im Vorfeld einiges an Arbeit erforderlich. Die Vorteile gegenüber der Orientierung anhand von Wegweiser, Karte, Kompass und vielleicht noch Höhenmesser ist jedoch enorm.  Mit GPS sollte man jederzeit und bei jedem Wetter ans Ziel oder bei Bedarf wieder zurück an den Ausgangspunkt finden. GPS macht aber Karten und Kompass nicht überflüssig. Sie sind als Backup bei Ausfall des GPS-Gerätes und für die Tourenplanung notwendig und insbesondere Rad-, Wander- und Freizeitkarten bieten da eine Menge von zusätzlichen Information.

Thomas Groß vom Radladen in Bad Oeynhausen ist Händler für Garmin Navigationsgeräte im Bereich Sport und Training sowie Outdoor und Freizeit.
www.radladen.com

Im Internet findet man eine Menge an Informationen zum Thema GPS. Es gibt Websites zur Technik, zu Geräten, zur Software, zu digitalen Karten und vermehrt werden fertige Routen angeboten, die auf die Geräte geladen werden können. Wer sich lieber anhand von bedrucktem Papier informieren möchte, findet auch hier einiges an Lesestoff.

Allgemein empfohlen wird das Buch “GPS, Praxisbuch und Radgeber für die GPS-Navigation auf Outdoor-Touren” von Uli Benker.
 

Hier eine kleine Literaturauswahl:

GPS
Uli Benker
Praxisbuch und Ratgeber für die GPS-Navigation auf Outdoor-Touren
Bruckmann - ISBN 978-3-7654-4739-6

Das GPS Handbuch - GPS-Handgeräte in der Praxis
Ralf Schönfeld
Grundlagen, Basis-Funktionen, Navigation und Orientierung, Karten
Monsenstein und Vannerdat - ISBN 978-3-86582-234-5

Das GPS Handbuch - GPS-Handgeräte in der Praxis
Ralf Schönfeld
PC-Software, digitale Karten, GPS-Empfänger der Fa Garmin
Monsenstein und Vannerdat - ISBN 978-3-86582-238-3
 

 

GPS Navigation
Uli Benker
Bruckmann - ISBN 978-3-7654-4522-4

GPS Outdoor-Navigation (Doppelband)
Rainer Höh
Reise Know-How - ISBN 978-3-8317-1598-5

Auf Tour mit dem GPS-Empfänger
Manfred Feller
Das Handbuch zum Navigieren im Gelände
KOMPASS-Karten - ISBN  978-3-85491-794-6
 

 

GPS für Biker
Das aktuelle Handbuch für Mountainbike, Rennrad und Tourenrad
Thoma Froitzheims
Bruckmann - ISBN 978-3-7654-5016-7

Karte · Kompass · GPS
Reinhard Kummer
Conrad Stein Verlag - ISBN 978-3-86686-004-9

Orientierung mit Karte, Kompaß, GPS
Wolfgang Linke
Delius Klasing Verlag - ISBN: 978-3-7688-1710-3
 

 

Unterwegs mit GPS, Höhenmesser und Kompass
mit CD-Rom,
Detlev Ridder
bhv Praxis Verlag - ISBN 978-3-8266-7476-1
 

 

Wer sich im Internet ganz allgemein über das Thema GPS informieren möchte findet auf den folgenden Seiten eine Menge an Material und weiterführende Links:
 

  • Dr. Anja Köhne und Dr. Michael Wößner aus der Schweiz - Alles was man wissen sollte!
     

www.kowoma.de/gps/index.htm

  • Private Homepage von Ralf Schönfeld - Wissenswertes rund um die Satellitennavigation (GPS)
    Autor der Bücher “Das GPS Handbuch - GPS-Handgeräte in der Praxis”
     

www.kanadier.gps-info.de/a-gpsseite.htm

  • NOeGS - eine private Homepage, die sich dem Thema GPS (Global Positioning System) widmet
     

http://home.wtal.de/noegs/index.htm
 

Auf der Website der Firma Garmin - www.garmin.de - ist eine umfangreiche Linkliste zum Thema GPS zu finden. Hier ein kleiner Auszug aus dem Angebot:

    Grundlagenwissen GPS
    GPS-Anwendungen
    Geocaching
    GPS-Tourenverzeichnis
    GARMIN GPS im Zusammenwirken mit anderen Systemen
    Suche nach Koordinaten von Orten und geogr. Begriffen
    Digitale Karten
    Gedruckte, GPS-fähige Karten (mit Koordinatengitter)
    Reiseführer, welche GPS-Koordinaten enthalten
    GPS- und Reise-Foren im Internet
    Sonstige nützliche Links für GPS-Anwender

    eTrex Vista HC
    Foto
    www.garmin.de
     

Wenn man sich mit der Technik seines Gerätes - mit oder ohne Kartendarstellung - zurechtfindet, kann es mit der ersten GPS-geführten Tour losgehen.

Wie eingangs schon gesagt, besteht noch keine Möglichkeit, am Gerät Start und Ziel der geplanten Tour einzugeben. Etwas Vorarbeit ist da schon erforderlich, bevor man seine Tour als Track oder Route auf das Gerät laden kann. Für das Hochladen auf das GPS-Gerät benötigt man einen PC, möglichst mit Internetanschluss. Internetanschluss deshalb, da es diverse Portale mit vorgefertigten Touren gibt und man sich Touren auch mit Google Earth in “Natur” anschauen kann.

Die einfachste Art ist es natürlich, eine vorgefertigte Tour aus dem Internet zu laden. Die Qualität und die Aktualität der Daten muss allerdings nicht immer zufriedenstellend sein. Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Angebote. Sofern die Daten nicht in dem für das GPS-Gerät erforderlichen Format vorliegen, ist noch eine entsprechende Software für die Konvertierung erforderlich.

Eine Besonderheit bietet der Radroutenplaner NRW -
www.radroutenplaner.nrw.de:

Der Radroutenplaner bietet die Möglichkeit, sich von einem Startpunkt aus zu einer beliebigen Adresse führen zu lassen. Der Routenplaner ermittelt die Routen nach diversen vom Nutzer zu treffenden Vorgaben. Die errechnete Route kann dann auf das GPS-Gerät übertragen werden. Zusätzlich lässt sich ein Roadbook ausdrucken. Die Routenführung ist aber noch verbesserungsfähig, wenn die Tour nicht über Themenrouten führt. Start und Ziel können übrigens auch bis zu 20 bis 50 km in benachbarten Bundesländern liegen. In Hessen gibt es einen entsprechendn Radroutenplaner, der mit der NRW-Version verknüpft ist.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, eine Radtour mittels des GPS-Geräts aufzuzeichnen und Später nochmals abzufahren oder an andere Nutzer weiterzugeben. Alle Touren kann man natürlich auch auf dem PC speichern und sich so ein Tourenarchiv anlegen.

Will man sich vorab intensiv mit der Tour beschäftigen, sollte man den Verlauf selbst auf einer digitalen Karte am PC planen. Angeboten werden für unsere Region Karten im Maßstab 1:50.000 und 1:25.000. Man unterscheidet zwischen Rasterkarten (z.B. MagicMaps, Top50) und Vektorkarten (z.B. Garmin Topo Deutschland) wie man sie vom Auto-GPS kennt.

Auf ein GPS-Gerät lässt sich aber nur eine Vektorkarte (vom Gerätehersteller) laden. Für die Tourenplanung sich Rasterkarten besser geeignet. Sie entsprechen von jeweiligen Papierkarten und enthalten in der Regel wesentlich mehr Details. Mit der zu den Rasterkarten gehörenden Software ist auch eine dreidimensionale Darstellung möglich. Man kann sich also schon vorab über die Topografie der geplanten Radtour informieren. Ideal ist natürlich die Anschaffung beider Kartenarten, wenn man ein kartenfähiges GPS-Gerät besitzt.

Für unsere Region werden folgende Rasterkarten angeboten:

    Top 50NRW  · 1:50.000
    Landesvermessungsamt NRW - ISBN 978-3-89439-721-0

    Top 50 Niedersachsen /Bremen · 1:50.000
    Landesvermessung u. Geobasisinform. Nieders. - ISBN 978-3-89435-990-4

    MagicMaps Tour Explorer - Nordrhein-Westfalen - DVD-ROM · 1:25.000
    Mit den amtlichen topografischen Karten der Landesvermessungsämter
    Interaktiv fliegen, Touren planen, GPS & Karten verbinden
    MagicMaps GmbH - ISBN 978-3-940591-45-6

    MagicMaps Tour Explorer - Niedersachsen / Bremen - DVD-ROM · 1:25.000
    Mit den amtlichen topografischen Karten der Landesvermessungsämter
    Interaktiv fliegen, Touren planen, GPS und Karten verbinden
    MagicMaps GmbH - ISBN 978-3-940591-46-3

    Osnabrücker Land - Bielefeld - Wiehengebirge
    Digital Map mit Kurzführer zoombar bis 1:10.000
    KOMPASS-Karten - ISBN  978-3-85491-310-8
     

Software für Kartendarstellung auf dem PDA:

    MagicMaps2Go - Version 3.0

    Testbericht in Pocket PC Magazin Okt./Nov. 2008
     

 

 

Vektor-Karten von Garmin

    Topo DVD Deutschland 2 - Version 2 (neu 2007)
    digitale topographische Vektorkarte (Abdeckungsbereich von Flensburg bis südliches Frankfurt am Main)

    Topo DVD Deutschland - Version 2 (neu 2007)
    digitale topographische Vektorkarte (Abdeckungsbereich gesamt Deutschland)

 

 

Die digitale topographische Vektorkarte von Deutschland kann auf kartenfähige GPS-Geräte von Garmin geladen werden. Sie basiert auf Kartenmaterial im Maßstab 1:25.000. Durch Vektortechnik ist die Karte im GPS und auf dem PC beliebig zoombar. Sie enthält u. a. Höhenlinien, Straßen, Wälder, Seen, Pfade und Berge sowie 6.000km Wanderwege.

Garmin-Karten liefert der Radladen in Bad Oeynhausen

www.radladen.com
 

Die Bildschirmfotos und Infos auf dieser Seite sind noch anhand der alten Version (links) entstanden.

Die Version 2 enthält neben einem Update von Straßen, Wegen und Ortschaften:

  • eine bessere Geländedarstellung
  • eine deutliche Schummerung lässt Karten plastischer wirken
  • mehr Informationen über Flächen (Welche Bebauung? Welche Vegetation?)
  • rund 6.000 km markierte Fernwanderwege und Wanderrouten
  • hinterlegte Höhendaten – man kann bereits vor der Tour ein Höhenprofil erstellen
     

Foto Version 2: www.garmin.de

 

Wenn man z.B. für die Autonavigation bereits einen PDA angeschafft hat, kann man auch damit im Outdoorbereich navigieren. Der PDA sollte möglichst einen eingebauten GPS-Empfänger haben.

Der Vorteil eines PDAs ist die Verwendungsmöglichkeit von Rasterkarten zusammen mit einer entsprechenden Software. Allerdings ist bei Rasterkarten die Lesbarkeit natürlich eingeschränkt, da wie bei einer Papierkarte sich die Beschriftung beim Drehen der Karten in Fahrtrichtung mitdreht. Bei einer Vektorkarten, die übrigens auch Straßennahmen enthält, bleibt die Schrift unabhängig von der Fahrtrichtung immer lesbar.

Ein PDA ist aber leider nur ein Schönwettergerät mit kurzer Akkulaufzeit. In der Regel ist der Akku schon nach 2 bis 3 Stunden erschöpft. Ein GPS-Gerät hat eine wesentlich längere Betriebszeit und lässt sich in der Regel mit handelsüblichen Akkus oder Batterien betreiben. Es ist wasserdicht - es gibt sogar schwimmfähige Modelle. Ein PDA sollte immer nur mit einer entsprechenden Schutzhülle betrieben werden.

Auch wenn die Rasterkarte auf dem PDA (links) mehr Details enthält, ist die Navigation mit der Vektorkarte auf dem PGS-Gerät angenehmer, da man ja nur einem Track (Linie) auf dem Display folgen muss. Die vielen Details einer Rasterkarte macht die Routenplanung angenehm, das Folgen einer Route erfordert aber nur eine kleinen Bruchteil der gebotenen Informationen. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass man mit einem GPS-Navigationsgerät wesentlich besser zurechtkommt als mit einem PDA und einer Rasterkarte.

GPS-Navigationsgeräte mit Speicherkarte ermöglichen es, die komplette Vektorkarte für Deutschland zu installieren. Rasterkarten haben einen wesentlich höheren Speicherbedarf. So wird die MagicMaps-Karte für NRW auf 2 DVDs geliefert, während die Topo Deutschland von Garmin auf eine CD passt.

Wenn ein PDA schon vorhanden ist, kann man ihn natürlich mit dem entsprechenden Kartenausschnitt versehen mit auf Tour nehmen und bei Bedarf einschalten um sich über den Standort zu informieren.

Der schwarze Pfeil zeigt den eigenen Standort an. Die Karte ist in Fahrtrichtung ausgerichtet, was aber nur funktioniert, wenn man in Bewegung ist. Geräte mit eingebautem Kompass wie das GPSmap 60CSx
können allerdings auch die Fahrt- bzw. Nordrichtung im Stand anzeigen. Durch den eingebauten Höhenmesser ist die Höhenangabe zusätzlich unabhängig von Luftdruckschwankungen.

Kompass und Höhenmesser dürfte es bei einem PDA wohl zur Zeit nicht geben!

Man muss also nur mit dem schwarzen Pfeil dem Track, hier der grünen Linie folgen, um ans Ziel zu gelangen. Hat man sich doch einmal verfahren, dürfte es anhand der Straßenangaben auf der Karte nicht schwer sein, den richtigen Weg wieder zu finden.

Um zu sehen, was rechts und links des Weges zu besichtigen ist, kann man sich übrigens die Rasterkarte, anhand der man die Tour geplant hat, ausdrucken oder aber eine entsprechende (Rad)-wanderkarte mitnehmen, was übrigens immer zu empfehlen ist. Hat man eine GPS-taugliche Karte mit UTM-Gitter, kann man anhand der Position feststellen, wo in der Karte man sich gerade befindet. Auch ist es möglich, die genaue Position eines Punktes in der Karte zu ermitteln und mit dem GPS-Gerät dorthin zu navigieren. Wie das geht wird in den weiter oben vorgestellten Büchern ausgiebig behandelt.
 

Geocaching - elektronische Schatzsuche mittels GPS-Empfänger

Geocaching ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd. Die Verstecke („Caches“) werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht.

Ein Cache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie verschiedene Tauschgegenstände befinden. Jeder Besucher eines Caches trägt sich in das Logbuch ein, um seinen Besuch zu dokumentieren. Anschließend wird der Cache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund wird auch im Internet auf der zum Cache gehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt. So können auch andere Personen – insbesondere der Verstecker (Owner) – die Geschehnisse rund um den Cache beobachten.
 

Literaturhinweise zum Thema:

Geocaching Handbuch
Thomas Sadewasser
Suchen und Verstecken mit GPS-Unterstützung
Thomas Sadewasser/Books on Demand - ISBN 978-3-8334-1540-1

Geocaching
Markus Gründel
Conrad, Stein Verlag - ISBN 978-3-86686-203-6
 

 

Die Caches sind im Internet anhand von Karten und Beschreibungen dokumentiert. Um freien Zugang zu den Cachedaten zu bekommen, muss man sich registrieren (z.B. bei opencaching.de). Mit den nachfolgenden Internetseiten kann es losgehen!

www.geocaching.de - Deutsches Geocaching-Portal
www.nightcaching.org - Geocachen in der Nacht
www.geocaching.com - Internationale Geocache-Datenbank (englisch)
www.navicache.com - Alternative zu Geocaching.com (englisch)
www.opencaching.de - Offene Geocache-Datenbank
www.terracaching.com - Geocache-Datenbank (englisch)

Screenshot der Geocaching-Einstellungen des GPSmap 60CXs

Um einen Cache zu finden, benötigt man unter Umständen neben dem GPS-Gerät noch Karten (1:50.000 oder 1:25.000), Kompass, Werkzeug und Sachen zum Tauschen.

Geocaching lässt sich gut mit anderen Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren konbinieren. Tipps und Informationen gibt es in der Literatur und auf den genannten Internetseiten.
 

[home] [news + termine] [radwege] [radwegekirchen] [mountainbike] [gps + geocaching] [biergarten-touren] [gourmet-biking] [radsport] [outdoor-sport] [nordic walking] [wanderwege] [inline-skating] [kanu] [klettern] [luftsport] [sport + gesundheit] [ausflugsziele] [adressen + links] [impressum]